Die größte Insel der Karibik hat viele Gesichter

Viñales, TabakabauerAuf dem Land pflügen die Bauern mit Ochsengespannen, und Pferdefuhrwerke prägen das Straßenbild. In den Städten steht die Jugend Schlange vor Internet-Cafes und trägt T-Shirts mit der US-Flagge darauf. Hier findet man das pure Kontrastprogramm: Der Bauer auf einer Tabakplantage in der Region Pinar del Rio lebt keine 300 Kilometer entfernt von den hübschen Frauen, die sich an den Stränden der Karibik tummeln. Aber zwischen ihnen liegen Welten.

Kuba ist geprägt von vielen extremen Kontrasten: In den Städten ist der Wandel unübersehbar! Auf dem Land jedoch, ist man weit davon entfernt, sich ein Handy oder gar einen PC vorstellen zu können.

Habana Vieja, QuinceañeraAngebaut werden Mangos, Ananas, Mais, Zuckerrohr und Tabak, einiges für den Eigengebrauch oder den Verkauf auf eigene Rechnung. Traktoren sind eine Seltenheit, dafür sieht man überall auf den Feldern Bauern hinter einem Gespann von Ochsen oder Pferden.

Das Pferd ist der wichtigste "Motor" außerhalb der Städte und in kleinen Orten: Kutschen für ein paar Personen, Lastkarren, Wassertanks – gezogen wird dies alles von zierlichen, drahtigen Pferden. Völlig unabsehbar, wann sich die Modernisierung und Öffnung des Landes in der Fläche bemerkbar macht. Und wie sie sich dort auswirkt. Den Grundbedarf an Lebensmitteln garantiert der Staat gegen minimale Preise.

Jede kubanische Familie führt ein Heftchen, das sie berechtigt, je nach Größe, Zahl der Kinder und deren Alter, nach Erkrankungen und anderen Merkmalen in staatlichen Läden Reis, Öl, Bohnen und andere Grundnahrungsmittel zu erhalten.

Quelle: http://www.rp-online.de  , 29. Juni 2015

Condor: Sechs neue Langstrecken-Ziele ab München

Condor_1_1Condor gibt im nächsten Sommer in München kräftig Gas und nimmt sechs neue Langstrecken-Verbindungen auf. Halifax, Windhoek, Havanna, Sansibar und Mombasa werden mit je einem Flug pro Woche angesteuert. Cancun und Punta Cana, die bereits im Winter 2015/16 Teil des Flugprogramms ab München sind, werden im Sommer weiter mit einem wöchentlichen Flug angeboten. "Unser bisheriges Langstreckenprogramm aus München wurde so gut angenommen, dass wir mit einer Erweiterung im Sommer den nächsten Schritt gehen und nun ganzjährig eine Boeing 767 dort stationieren", erklärt Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung. Die Flüge sind ab heute buchbar.

Feedback Cayo Guillermo

Dear Enrique,

I am sorry I did not write to you earlier.
I would like to thank you once again for all your help and for the concern, regarding our hotel in Cayo Guillermo.
We enjoyed our stay in Cuba a lot. We had a great time.

Hope to go there again in the future,
All the best to you !
Best regards,
K.D.

Mietwagenrundreise April 2015

Sehr geehrter Herr Rassmann,

10 Tage nach meiner Rückkehr aus Kuba, möchte ich mich bei Ihnen und Ihren Kollegen für die ausgezeichnete Organisation und die perfekt gestaltete Mietwagenrundreise in Kuba bedanken. Bitte vergeben Sie mir meine anfänglichen Zweifel, aber in der heutigen Zeit sollte man genau prüfen worauf man sich im Internet einlässt. Die Zweifel waren aber – Gott sei Dank – völlig unbegründet.
Ich habe noch einige Anregungen auf Grund meiner persönlichen Erfahrungen und es wäre vielleicht von Nutzen für zukünftige Kunden, welche Kuba ein erstes Mal besuchen.
Die Reifen von unserem Mietwagen wurden von „Trinidad, Straße Musikkapellehilfsbereiten“ jungen Kubanern „bearbeitet“. D.h. z.B. an einer Tankstelle beim Auftanken des Fahrzeuges wurde ein Nagel unter den Reifen gelegt, damit man mich beim Losfahren darauf aufmerksam machen konnte und die entsprechende Hilfe bei einem Bekannten gegen unverschämte Gebühren anbieten konnte.
Deshalb mein Rat: Der Mietwagen sollte auf jeden Fall immer bei offiziellen Parkwächtern abgestellt werden. Selbst bei Betanken des Fahrzeuges sollte der Beifahrer ein Auge auf die Umgebung des Fahrzeuges werfen. (Die Tankprozedur – insbesondere der Bezahlvorgang – kann sehr lange dauern).
Ich hatte übrigens ein technisches (Motor) Problem mit dem 1. Mietwagen und die Firma REX hat ohne Umstände ein neues Fahrzeug zu unserem Hotel gebracht. Dies hätte ich nicht erwartet…..! 🙂
Zum Abschluss noch ein wertvoller Tipp: Es gibt eine kostenlose App für Smartphones. Die CityMaps2Go funktioniert „offline“ ohne Probleme in ganz Kuba.  Man muss sich nur die Ziele vor der Reise via Internet herunterladen und eingeben. Wir wussten zu jeder Zeit wo wir waren und wie wir am schnellsten zum Ziel gelangen.

Ich werde Sie und Ihre Firma ganz sicher weiterempfehlen und stehe Ihnen als Referenz jederzeit gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen
J.L.

Privatrundreise Höhepunkte Cuba

Privatrundreise Höhepunkte Cuba & Baden Memories Varadero

Hallo Herr Rassmann,

Hier kommt ein kleines Feedback. Bitte die Kritik nur als Anregung sehen... .

Be Live las Morlas, Strand Erstmal vorweg... der Urlaub war der Hammer. Land, Leute und Kultur waren wirklich super super super!!! Der Ablauf hat auch in allen Dingen gut funktioniert. Der Guide (Giobertty Castillo) und der Fahrer (Adonis Pozo) verdienen eine 1 mit Sternchen. Sie haben sich auch unheimlich bemüht auf alle Bedürfnisse (insbesondere der beiden Vegetarier) einzugehen. Besonders hervorheben möchte ich auch das Privatrestaurant in Havanna... das war mit Abstand das Beste auf der ganzen Reise. Leider fällt mir der Name nicht mehr ein.

Die Hotels waren leider etwas durchwachsen. Das Armadores war von der Lage und Ausstattung wirklich absolut gut. Das Essen (Abendessen) war leider nicht nur schlecht sonder ungenießbar.. Unser Guide hatte das angesprochen und im Ausgleich dafür wurden wir zu Getränken eingeladen. Im Rückblick würde ich trotzdem sagen, dass dies mit dem Hotel in Camagüey mit großem Abstand die besten waren. Las Cuevas würde icCienfuegos, Strasseh an Ihrer Stelle nicht empfehlen. Einfache Unterkünfte finde ich ok, aber die waren so verdreckt und voller Ungeziefer ... das Essen möchte ich gar nicht erst erwähnen. Das Melia war sicherlich in den besten Jahren gut aber auch hier war Sauberkeit (im Bad waren der Duschbereich und auch die Fugen alle verschimmelt) nicht wirklich gegeben. Zum Schluss noch das Memories...  war ok ... allerdings muss ich feststellen dass "all-inclusive" nicht meine Welt ist!

Alles in allem fanden wir Kuba so toll, dass dies sicherlich einer der schönsten Urlaube überhaupt war. In diesem Sinn.

Vielen Dank!
C. K. / Deutschland