Privatrundreise West – und Zentralcuba individuell

Privatrundreise West – und Zentralcuba individuell (März 2019)

Hallo Herr Rassmann,

der Urlaub war großartig, wir haben die Zeit in Kuba sehr genossen!
(Mischung aus La Vida Cubana und Erlebnis Kuba)

Mit dem Fahrer und dem Tourguide von Cubanacan hätten wir es nicht besser treffen können. Vor allem der Guide war professionell, zuvorkommend und hat es stets geschafft auf alle unsere Bedürfnisse einzugehen. eine äußerst positive Überraschung.

Die Unterkunft in Havanna war top. das Frühstück war wirklich einzigartig, 5-sterne. Die Unterkunft in Viñales war top. sehr freundliche Gastgeber, großartiges Frühstück. Die Unterkunft in Las Terazzas war gut, das Hotel hatte aber teils keine vernünftige Wasserversorgung (Hotel Mokka). Die Unterkunft in Cienfuegos war top. sehr gute Gastgeber, die Casa ist die schönste in der wir waren. Die Unterkunft in Trinidad war leider nicht so gut.

Der Badeurlaub war sehr entspannend, das Hotel Memories Jibacoa eine gute Wahl.

Das Programm hat allen sehr gefallen, wir haben bis auf sehr wenige Zwischenfälle die Kubaner als sehr offen und gastfreundlich erlebt.

Eine Taxifahrt in Havanna könnte man als Abzocke beschreiben. Das könnte einem in Wien allerdings auch passieren.
und ein Besuch bei einem Tabak-Bauern war eine negative Erfahrung. viel zu teuer haben wir dort Zigarren gekauft und der Tabak-bauer war kein positiver Character. Beides mal war aber nicht der Guide schuld - die Taxifahrt war ohne Guide und beim Tabak-Bauern war unser Guide noch nie und hat uns deshalb auch nicht warnen können.
Was mir sonst noch einfällt: DKB Kreditkarte hat immer tadellos funktioniert.


Ich möchte mich im Namen unserer ganzen Familie bei Ihnen und dem Team von Latin America Tours bedanken!

Es war eine tolle Reise!

Liebe Grüße,

L.K.

Dom Rep einmal anders: unbekannter Südwesten

Dom Rep einmal anders: unbekannter Südwesten

Kaum einer weiss es: Die Dominikanische Republik bietet eine grosse Vielfalt - bei weitem mehr, als nur den bekannten und vergleichsweise günstigen All-inclusive-Urlaub am karibischen Traumstrand! Die touristische Infrastruktur, auch für individuelles Reisen, wurde in den letzten Jahren stark gefördert. Autobahnen wurden gebaut und der Zustand der Strassen erheblich verbessert; das erlaubt, das Land mit seinen fröhlichen und gastfreundlichen Einwohnern auch unabhängig zu erkunden. Beste Voraussetzungen für eine Reise in die «unbekannte Karibik»bietet der für den Tourismus noch unbeschriebene, aber nicht minder interessante Südwesten des Landes.

Dominikanische Republik, Kueste Barahona, Dom Rep, Küste Strand im Südwesten, Latin America Tours, ReisenDominikanische Republik, Echse in Barahona, Südwesten Dom Rep, Latin America Tours, ReisenDominikanische Republik, Blick auf Küste in Barahona im Südwesten der Dom Rep, Latin America Tours, Reisen

Als Spezialist für Reisen in die Dominikanische Republik bietet Latin America Tours neben Gruppenreisen in diese Region auch individuelle Reisen mit dem Mietwagen an.

Dominikanische Republik, Flamingos in der Laguna de Oviedo, Barahona Dom Rep Südwesten, Latin America ToursDie exklusiv über uns buchbare Individualreise «Unbekannter Südwesten»  ist eine Kombination der Hauptstadt Santo Domingo und dem Südwesten des Landes. Auf Tagesausflügen entdecken Sie die grosse Vielseitigkeit dieser Region. Sei es der unbebaute Traumstrand der Bahia de la Aguilas, die Süss-Salzwasser Lagune von Oviedo mit der Leguan-Insel und den Flamingos, der Salzsee Lago Enriquillo mit seinen Spitzmaulkrokodilen, der Bergnebelwald Cachote oder auch ein Besuch in einer Larimar-Mine - die Vielseitigkeit des unbekannten Südwesten erstaunt jeden Besucher! Der Larimar ist überigens ein türkisfarbener Bernstein, welcher nur hier vorkommt und abgebaut wird.

Dominikanische Republik, Bucht Strand Bahia de las Aguilas in Barahona im Südwesten der Dom Rep, Latin America Tours, ReisenZählen auch Sie zu den Pionieren, die gerne Neues entdecken? Dann lassen Sie sich auf das Abenteuer einer Reise in die noch unbekannten Regionen der Dominikanischen Republik ein! Sie können sich in Sicherheit wähnen, dass Ihnen im Hintergrund ein kompetentes Team von Spezialisten sowie zwei konzerneigene lokale Agenturen zur Verfügung stehen.

Unsere Reisen in den unbekannten Südwesten der Dominikanischen Republik können Sie direkt Reiseplaner buchen oder kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

Wolfgang Rassmann, Reiseexperte & Karibik-Fan

«Höhepunkte Belize»: Eine spannende Tour durch Belize

«Höhepunkte Belize»: Eine spannende Tour durch Belize

Diese abwechslungsreiche Rundreise durch Belize führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieses kleinen mittelamerikanischen Landes, gelegen zwischen Mexiko und Guatemala.

Mystische Maya-Kultstätten, Schnorcheln direkt am zweitlängsten Korallenriff der Welt, abenteuerliches Cave Tubing, tropische Landschaften und die fantastische Tierwelt mit einer grossen Vielfalt an Tropenvögeln, Brüllaffen und dem heiligen Tier der Mayas, dem Jaguar: Das alles beinhaltet unsere neue Reise «Höhepunkte Belize».

Belize, Caracol, Mayastätte, Latin America Tours, ReisenBelize, Brüllaffe, Affe im Urwald, Latin America Tours, ReisenBelize, Unterwasserwelt, Fische, Schnorcheln am Riff, Latin America Tours, Reisen

Belize City und mystische Mayastätten
Bereits in den ersten Tagen warten verschiedene Highlights auf Sie:

- Fahrt im Flussboot auf dem New River durch ein Naturschutzgebiet nach Lamanai. Begehung der mitten im Regenwald erbauten Maya-Stadt.

- Abenteuerliches Cave Tubing durch den Regenwald! In einem LKW-Schlauch sitzend, gleiten Sie auf einem ruhig fliessenden Bach durch verschiedene Höhlensysteme und bewundern im Schein der Kopflampen diese faszinierende Unterwelt.

- Besichtigung der Maya-Ruinen Xunantunich.

Guatemala, Tikal, Mayastadt, Mayapyramiden im Dschungel, Latin America Tours, ReisenAbstecher nach Guatemala zur weltberühmten Maya-Stätte Tikal
Am 4. Tag steht der kulturhistorische Höhepunkt auf dem Programm: die Besichtigung der weltberühmten Maya-Stätte Tikal inmitten der Wildnis von Guatemala. Der Nationalpark umfasst ein Areal von 576 km2 unberührten Regenwaldes mit einer unglaublichen Artenvielfalt. Neben den ca. 300 verschiedenen Vogelarten sind auch Brüllaffen oder Gruppen von Nasenbären zu beobachten. In den Wasserreservoiren leben Krokodile und natürlich ist auch der Jaguar hier zu Hause. Nur ein kleiner Bruchteil der Anlage ist freigelegt. Die vielen nicht freigelegten Pyramiden findet man in Form von Steinhaufen, die grösstenteils mit Regenwald überwachsen sind. Die freigelegten Bauwerke strahlen dafür umso mehr mit ihrer enormen Grösse und Schönheit, so dass die ehemalige Macht dieser Grossstadt sofort spürbar wird.

Belize, South Water Caye, Insel, Trauminsel, Robinsoninsel, Latin America Tours, ReisenKaribikfeeling auf der Insel South Water Caye
Zur Entspannung bietet sich eine Fahrt ans Karibische Meer an. Hier geht es mit dem Boot zur traumhaften Insel South Water Caye. Auf dieser Robinsoninsel locken feine Sandstrände und Kokospalmen zum Relaxen und Schwimmen.

Einblick in die naturbelassene Lebensart sowie die fantastische Tierwelt
Auf dem Cacao Trail ins Maya-Kernland werden der Kakaobauer Eladio Pop und seine Plantage besucht. Der Kakao hat für die Maya-Familien einen sehr hohen Stellenwert und seine Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück. Zum Abschluss besuchen Sie den beliebten Belize Zoo, welcher im Jahr 1983 gegründet wurde. Er hatte ursprünglich den Zweck, eingefangenen Wildtieren nach Abschluss einer Serie von Dokumentarfilmen ein Refugium zu bieten. In den Folgejahren erkannte man die Notwendigkeit, der einheimischen Bevölkerung die Tierwelt ihres Landes näher zu bringen. Bis heute beherbergt der Belize Zoo ausschliesslich einheimische Tierarten. Der Zoo ist ca. zwölf Hektar gross und es können rund 125 verschiedene Tierarten aus der Region besichtigt werden.

Unsere neue 8-tägige Englisch geführte Gruppenreise findet einmal im Monat statt und fasst maximal 12 Teilnehmer. Nach der Rundreise empfehlen wir zur Erholung eine Badeverlängerung an den karibischen Stränden der Insel Ambergris Caye.

Fragen Sie diese Reise direkt im Online-Reiseplaner an oder kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung.

Désirée Gaito, Reiseexpertin & Belize-Fan

West- und Zentralcuba mit dem E-Bike & Baden Jibacoa

West- und Zentralcuba mit dem E-Bike & Baden Jibacoa (Februar 2019)

Sehr geehrter Herr Rassmann,
danke für die Nachfrage! Wir hatten eine wunderbare Radreise auf Cuba.
Wir wurden nach 22.30 h vom Flughafen abgeholt und in eine schöne Casa Particular gebracht wo wir sehr herzlich empfangen wurden, trotz der 3 h Stunden Verspätung die wir hatten weil wir sooo lange auf unser Gepäck warten mussten.

Am nächsten Morgen durften wir gleich nach dem leckeren Frühstück im Garten unseren äusserst sympathischen Guide "Douglas" kennen lernen. Er erklärte uns auf Hochdeutsch mit riesigem Wortschatz was wir an diesem strahlenden Tag unternehmen werden. Kaum hatte er uns etwas informiert stand bereits der Oldtimer da für die tolle Fahrt.

So tadellos wie der erste Tag begann, vergingen alle unsere Radtouren und Busfahrten. Der Busfahrer war ebenfalls top und sehr hilfsbereit, freundlich, immer gut gelaunt und motiviert.
Einen Guide wie Douglas kann man sich nur wünschen. Er hat uns so viel interessantes erzählt und erklärt. Wir erfuhren alles möglich über das Land, die Leute, die Politik usw. es war äusserst spannend und eindrücklich! Douglas war immer absolut zuverlässig, pünktlich, top in Form, immer gut gelaunt und sehr sympathisch und herzlich. Die beiden nahmen auch mal Rücksicht während der Touren auf unsere Wünsche (zb mal etwas trinken zu gehen). Wir fühlten uns schon nach dem Rundgang in Havanna sehr willkommen und sehr wohl... es war so, als würden wir uns schon seit Jahren kennen. Er war einfach genial!

Alle Unterkünfte während der Reise waren ganz toll - inkl. der sympathischen Vermieter - wir haben auch hier sehr schöne Gespräche und Erlebnisse gehabt. Die einzige unangenehme Casa Particular hatten wir in Cienfuegos. Das Zimmer hatte kein Fenster und die Vermieterin wollte uns ziemlich hartnäckig ihre Kochkünste aufschwatzen... und alles schien etwas schmuddelig.

Ziemlich vor den Kopf gestossen waren wir in unserer letzten Unterkunft, dem Hotel auf der Nachbarinsel von Cayo Santa Maria. Das Hotel sowie die Zimmer und der wunderschöne Strand sind absolut in Ordnung. Was uns aber wirklich sehr nachdenklich gestimmt hat war folgendes: während dieser Rundreise hat man sehr viel vom Leben der Kubaner miterlebt... sie leben gezwungenermassen mit einer Einfachheit und Bescheidenheit die sehr beeindruckend ist. Dann steht man plötzlich in einem all inclusive Hotel wo die Hotelgäste (sehr viele fettleibige) ihre Teller an den Buffets dermassen überfüllen und dann die Hälfte wieder wegräumen lassen um Nachschub von einem anderen Buffet zu holen.... Nicht zu vergessen ist, dass wir ausschliesslich von Kubaner bedient wurden die nicht in solchem Überschuss leben! Wir fanden das sehr unangenehm und völlig fehl am Platz.

Ich buchte für meinen Mann und mich ja noch das Hotel Memories in Jibacoa. Hier fanden wir zwar nicht ganz einen so schönen Strand aber dafür mehr Styl und Anstand. Das Buffet hier waren nicht riesige überfüllte Töpfe mit "Massenfood" sondern alles in eher kleinen Schalen und Gefässen. Alles war sehr schön angerichtet und äusserst lecker und schmackhaft. Hier war das Hotel, das Personal und einfach alles perfekt aussert dass das Restaurant mit seinem Plastikmobiliar eher einer grossen Kantine glich.

Zu den Bikes möchte ich noch 2 Tipps geben:
1. Zwei Teilnehmer waren sehr gross und hatten ziemlich Mühe mit den kleinen Bikes - ev 2-3 grössere Bikes an Lager nehmen
2. Da die Strassen voller riesiger Löcher sind und man oft gar nicht ausweichen kann, wäre es besser und angenehmer wenn man E-Bike Mountainbikes hätte.

Die Reise hat uns sehr gut gefallen und wir werden sie auf jeden Fall weiterempfehlen.

Freundliche Grüsse
B.W.

Keine Panik in Panama – lustige Fakten

Keine Panik in Panama - lustige Fakten

Ja, in Panama riecht es nach Bananen, es liegt aber noch mehr in der Luft! Lesen Sie fünf spannende und lustige Fakten, die viel über das kleine Land aussagen.Panama, Lastwagen mit Bananen, Latin America Tours, Reisen

1. Die offizielle Währung gibt es nur in Münzen!
Die offizielle Währung Panamas ist der Balboa, benannt nach dem spanischen Konquistador Vasco Núñez de Balboa. Der Balboa ist 1:1 an den Dollar gekoppelt, allerdings gibt es hiervon nur Münzen, ansonsten wird faktisch mit US Dollar bezahlt. Lustigerweise werden die Preise dennoch meist in Balboa ausgeschrieben, schliesslich ist man nicht in Amerika ;-).

 

 

Panama, Cinta Costera, Hafenpromenade, Latin America Tours, Reisen

2. Perfekter Aperó an der Cinta Costera
Die Cinta Costera ist ein Bauprojekt, bei dem im Pazifik eine neue Stadtbucht entsteht, es soll die vielen Autos um die Stadt herumführen; dabei ist auch wertvoller Platz entstanden für die Bewohner. Neben der Strasse gibt es abgetrennte Fussgängerstreifen und es wimmelt von Fahrradfahren und Joggern. In der Abenddämmerung ist die Stimmung am besten, dann promenieren Jung und Alt, an kleinen Ständen gibt es Erfrischungen, und in der Ferne liegt die Kulisse des wundervollen Casco Viejo, der Altstadt von Panama City, seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe und damit im Aufwind. Ein stilvolles Dinner in einem der tollen Rooftop-Restaurants ist das perfekte Anschlussprogramm.

3. Fussball - Nationalfeiertag
Seit der letzten Weltmeisterschaft wissen wir, dass die Panamaer fussballverrückt sind- keine Seltenheit in Mittel- und Südamerika. Der Einzug der «roten Flut» - wie das Team genannt wird - zur Fussballweltmeisterschaft 2018 löste im ganzen Land eine unfassbare Begeisterung aus. Der Präsident Juan Carlos Varela unterzeichnete im Trainingsanzug seiner Mannschaft noch in der Nacht nach dem spektakulären Spiel gegen Costa Rica kurzerhand ein Dekret und erklärte den folgenden Tag zum nationalen Feiertag. Zur Arbeit gekommen wäre ohnehin kaum jemand.

Panama, Puente de las Americas, Brücke, Latin America Tours, ReisenPanama, San Blas Inseln, Trauminsel, Traumstrand, Latin America Tours, ReisenPanama_Panamakanal_Latin_America_Tours

4. Zwischen zwei Meeren
Panama ist an der schmalsten Stelle nur 80 km breit und aufgrund seiner geographischen Lage der einzige Ort auf der Welt, wo man den Sonnenaufgang am Pazifik und den Sonnenuntergang am Atlantik sehen kann.

5. Superlative Panamakanal
Der Panamakanal und seine Geschichte sind massgeblich für den grossen Einfluss aus Amerika. Erst 1999 wurde die Kanalzone vollständig von den USA an Panama übergeben. Die Kanalgesellschaft ist der zweitgrösste Arbeitgeber des Landes und eine der wichtigsten Einnahmequellen. Ein durchschnittlich grosses Containerschiff zahlt ca. 400.000 USD für die Passage. Mit den 192.000 Tonnen Stahl, die für die neue, dritte Schleuse benötigt wurden hätte man 19 Eiffeltürme bauen können, ebenso wurden 150 Millionen Kubikmeter Erde und Geröll ausgebuddelt, um die Fahrrinne im Gatún See zu vertiefen und verbreitern.
Durch die neue, viel grössere und tiefere Schleusenanlage können nun 96% aller weltweit fahrenden Schiffe passieren.

Neugierig geworden? Lernen Sie dieses spannende Land mit seinem lebensbejahenden und fröhlichen Volk kennen! Panama kann gut mit dem Mietwagen bereist werden. Weitere spannende Infos und Geschichten über die Kultur und Geschichte des Landes erfahren Sie auf unseren geführten Reisen von erfahrenen Reiseleitern.

Unsere Reisevorschläge für Panama finden Sie im Online-Reiseplaner oder kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung.

Maike Engler, Reiseexpertin & Panama-Fan